Unser spannendes Waldabenteuer

An einem kalten Dienstagmorgen gingen wir, die Klasse 4a der Löscherschule mit Herrn Mannsperger, einem Waldpädagogen, in den Osterholz-Wald. Auf dem Hinweg spielten wir ein paar Spiele, z.B. Slalom um Bäume laufen und rückwärts im Schlamm rennen.

Als wir im schönen Wald eingetroffen waren, entdeckten wir Hasenspuren. Mit Anstrengung sammelten alle Äste und Stöcke. Mit Kraft zerbrachen wir einen großen dicken Ast. Wir bauten damit eine kleine Höhle. Darin aßen wir dann. Danach spielten wir ein tolles Spiel. Es ging so: es gab einen Bären. Er hat für 5 Sekunden immer geschlafen. Wir mussten uns hinter Bäumen verstecken und sein Futter klauen, ohne dass man uns sieht.

Auf dem Rückweg des spannenden Waldausfluges sammelten wir Stöcke um eine Erinnerung für den schönen Wald-Tag zu haben. Wir fanden große, kleine, dicke, dünne, lange und grüne Äste, die mit Moos bedeckt waren. Langsam kamen wir wieder auf den Asphalt. Als wir den Kreisverkehr überquerten, kamen wir an einer Brücke an, unter der eine Autobahn hindurch führte. Wir winkten den Fahrzeugen auf der Autobahn zu. Ein Laster hupte sogar.

Der Tag hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir werden ihn nicht vergessen. Danke an den lieben Herrn Mannsperger und unsere Studentinnen Frau Schmidt & Frau Fröhlich, dass sie uns diesen schönen Tag ermöglicht haben. Sie haben diesen Tag toll vorbereitet.

Geschrieben von den Kindern der Klasse 4a