Strom-Detektive in der Schule  

Am Freitag, den 8.11.19 kam Strom-EDe in unsere Klasse 4a nach Möglingen an die Löscherschule.

Er ist ein Energie-Detektiv und fahndet nach Energiedieben. Wir sollten seine Assistenten werden und wurden dazu extra von ihm ausgebildet.

Auch wir können Energie erzeugen! Durch Händereiben:

Für die Energiegewinnung werden Erdöl, Gas und Kohle verbraucht. Diese Rohstoffe gibt es allerdings nicht in unbegrenzten Mengen. Wir müssen achtsam damit umgehen.

Es gibt auch andere Möglichkeiten Energie zu gewinnen. Zum Beispiel aus Wasser, Wind, Sonne oder aus schönen gelben Rapspflanzen. Das sind alles nachwachsende Rohstoffe. Um Energie aus Wind und Wasser zu bekommen, braucht man ein Wasserrad oder eine Windmühle. Das Wasser- oder Windrad dreht sich und man bekommt Energie. Wir konnten das selbst sehen und es ausprobieren.

Für Sonnenenergie braucht man Solarzellen und natürlich Sonne. Eine Solarzelle ist eine Platte, die Energie von der Sonne bekommt.

Nun sollten wir selbst einige wichtige Dinge übers Energiesparen herausfinden. Dafür gab es drei verschiedene Stationen.

Station Stromverbrauch bei Licht: war ein Kasten mit verschiedenen Lampen. Hier durften wir messen, wie viel Energie die einzelnen Lampen verbrauchen. Die sparsamste Lampe war die LED Lampe. Die Glühbirne ist sehr gefährlich gemacht worden. Wenn man sie lange brennen lässt, wird sie sehr heiß. Und manchmal verbrennt auch die Glühbirne. Deswegen wird die Glühbirne in Deutschland nicht mehr verkauft.

 Station Stromverbrauch elektronischer Geräte: hier fanden wir heraus wie viel KW unsere mitgebrachten elektronischen Geräte verbrauchen. Sogar ein altes Radio war dabei. Auch wenn die Geräte ausgeschaltet sind, verbrauchen sie Energie. Am besten, man benutzt eine Steckdosenleiste mit Aus-Schalter. So kann kein Strom mehr unnötig verbraucht werden.

Station Energie sparen: hier durften wir Puzzeln. Wir mussten die richtigen Antworten zum Stromsparen finden. Wenn man alles richtig hatte, kam folgender Satz heraus: „Spare mit EDes Tipps Strom und Geld.“

Nun wurde es spannend: es kam unsere Abschluss-Prüfung. EDe hängte dazu ein Plakat mit einem Haus an die Tafel. Darauf sollten wir die vielen Stromfresser finden.

Am Ende wurden wir zu stolzen Junior- Energie-Detektiven ausgezeichnet. Wir bekamen sogar alle eine Urkunde.

Die ganze Klasse hat den Test bestanden. Das war ein toller Tag.

EDe hatte uns einige interessante Sachen mitgebracht. Ein tolles Spiel, ein Thermometer fürs Klassenzimmer und auch Arbeitshefte.

Diese konnten wir im Anschluss noch ausfüllen. Außerdem gibt es von EDe Messgeräte an der Schule, mit denen wir den Stromverbrauch an Geräten messen können. Diese dürfen wir auch mit nachhause nehmen.

Nach unserer Ausbildung haben wir viel besser auf unseren Stromverbrauch geachtet.Vor allem das Wort „Stoßlüftung“ ertönt mindestens einmal am Tag. Wir haben nun extra einen Stoßlüftungsdienst ernannt. Außerdem hatten wir die Idee Plakate zu entwerfen und diese an der Schule auszustellen. So können unsere Mitschüler auch Stromdetektive werden. Wir bedanken uns bei EDe.

Klasse 4a der Grundschule im Löscher (Möglingen)