Stacheliger Besuch

Am 30.01.2013 kam Frau Scholl mit ihrer süßen Igelin Rühle in manche Klassen der Löscherschule. Rühle sollte eigentlich Winterschlaf halten, aber weil sie ihren ersten Schultag hatte, hat sie auf ihn verzichtet.

So kam sie in einem Karton zu uns in die Klasse 4a. Frau Scholl erzählte über ihre Igelstation in Kornwestheim, in der sie kranke, verletzte sowie untergewichtige Tiere aufnimmt. Die ehrenamtliche Igelkrankenschwerster hat viel zu tun, denn sie bekommt im Jahr etwa 200 – 300 Tiere. Sie kann deshalb nicht allen Igeln Namen geben, dafür hat sie nicht genug Zeit. Darum vergibt sie immer die Nachnamen der Leute, die die Igel gefunden haben. Vorsichtig streichelten wir Rühle an den Stacheln und sogar am Bauch. Dort war sie sehr kitzelig. Wir durften Frau Scholl tausende Fragen stellen, auf die sie uns immer eine Antwort gab. Am Schluss durfte Rühle auf dem Boden herumlaufen. Sie verkroch sich immer unter der Tafel, weil es dort schön dunkel war. Leider wollten andere Klassen die seltene Besucherin auch sehen, daher mussten wir uns von ihr trennen. Dies war eine sehr lehrreiche Aufklärung über Igel. Es war richtig toll.

Geschrieben von: Lara, Habibe, Karina, Eufemia und Jorina Klasse 4a