Spannende Lesung in der ZEHNTSCHEUER

Die Klassen 4a und 4b waren am Freitag dem 19.10.1012 bei der Autorenlesung von Herrn Schlüter in der Zehntscheuer. Als wir dort angekommen sind, hat er uns den Ablauf erklärt und dann laß er das Buch „Underdocks, Verschwörung in der Hafencity“ mit 300 Seiten vor.

Danach konnten wir Fragen stellen und er hat uns erzählt, als er klein war spielte er gern Fußball und hat gern gelesen und heute fährt er noch gerne Fahrrad. Mit 35 Jahren schrieb er sein erstes Buch und er schreibt 3 Bücher im Jahr, davon waren es 60 Kinderbücher, 40 Drehbücher und ein paar Jugendbücher. Sein dickstes Buch hatte 500 Seiten und das dünnste 120 Seiten. Danach war die Autogrammstunde, dabei wurde sehr gedrängelt. Dann gingen alle mit einer Leseprobe und einem Autogramm wieder zur Schule.
von Mirco, Henri, Marcel aus der Klasse 4b der Löscherschule

Am 19.10.2012 besuchten wir, die Klassen 4a und 4b, eine Autorenlesung in der Bücherei in Möglingen . Der Autor, Andreas Schlüter, hat sein neues Buch mit dem Titel „ Die Under  Docks“ vorgestellt. Die Geschichte spielt im Jahre 2050. Sie ist eine Mischung aus Fantasie und Science Fiction mit einem Tick Realität. In der Geschichte geht es um einen Jungen namens Leon und eine Bande, die sich die Sharks nennt, und Leon fast täglich ausraubt. Als er mal wieder vor ihnen flieht, bemerkt Leon, dass er durch Wände gehen kann. Er hat inzwischen auch einen Freund, Pepito, der ein guter Erfinder ist und lernt später auch noch  Linda kennen, die an der Decke laufen kann. Gemeinsam gründen sie die UnderDocks und kämpfen zusammen gegen die Sharks.Im Anschluss an die Lesung durften wir Herrn Schlüter noch Fragen stellen. Zum Abschluss erhielten wir als Geschenk eine Leseprobe der Gruselbücher „Der Werwolf und ich“ und „Dracula und ich“, in die wir auch ein Autogramm vom Autor bekommen haben. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich werde es mir sicherlich bald kaufen oder wünschen. Und auch die Leseproben der Gruselbücher finde ich sehr spannend.
Maximilian Hönig 4a

Am Freitag den 19.10.12 ging die Klasse 4a und b in die Zehntscheuer. Der Autor Andreas Schlüter las aus einem seiner neusten Bücher vor, Under Docks. Es handelte von einem Junge, der von einer Gang, die Sharks überfallen wurde. Als er eines Tages sah wie ein anderer Junge überfallen wurde, half er ihm. Sie gründeten auch eine Gang, um sich zu verteidigen…
Manchen von uns hatte der Anfang des Buches so gut gefallen, das sie es kaufen wollen. Heer Schlüter hatte uns Leseproben von zwei anderen Büchern mitgegeben und hat sie sogar unterschrieben. Es war ein schöner Ausflug, es hat uns allen Spaß gemacht.
David 4a

Wir durften Herrn Schlüter Fragen stellen. Hier sind einige Beispiele

Kinder:“Mit wie viel Jahren schrieben Sie ihr erstes Buch?“
Herr Schlüter:“Mit 35 Jahren schrieb ich mein erstes Buch: Level 4 die Stadt der Kinder.“

Kinder:“Was finden Sie am schreiben so toll?“
Herr Schlüter:“Ich kann Welten entstehen lassen,man braucht nichts außer einen Stift ein Blatt Papier.“

Kinder:“Was ist Ihr neustes Buch?“
Herr Schlüter:“Ich schreibe gerade einen Jugendkrimi.

Kinder:“Haben Sie ein Lieblingsbuch?“
Herr Schlüter“Eigentlich nicht, aber das erste Buch ist immer etwas Besonderes.

Kinder:“Wie viele Seiten hat Ihr dünnstes Buch?“
Herr Schlüter:“Es hat ca. 120 Seiten.“

Kinder:“Wie viele Seiten hat Ihr dickstes Buch?“
Herr Schlüter:“Es hat ca. 500 Seiten.“

Kinder:“Wie viele Seiten hat UnderDocks?“
Herr Schlüter:“Es hat 335 Seiten.“

Kinder:“Schreiben Sie auch Bücher für Erwachsene?“
Herr Schlüter:“Keine Bücher,nur Drehfilme.“

Kinder:“Wird Level 4 verfilmt?“
Herr Schlüter:“Vielleicht wird es in 3 Jahren im Kino zu sehen sein.“

Kinder:“Gibt es UnderDocks auch in der Möglinger Bücherei zum Ausleihen?“
Herr Schlüter:“Ja,bestimmt bald.“

Kinder:“Lasen Sie auch als Kind viele Bücher?“
Herr Schlüter:“Ja,aber nicht viele,ich war  ein langsamer Leser.“

Er beantwortete uns alle Fragen. Danach durften wir uns anstellen, um Leseproben zu erhalten. Laut unterhaltend gingen wir zurück zu unseren Schulen. Der Ausflug war sehr interessant.
Karina, Eufemia, Lara, Jorina aus der Klasse 4b der Löscherschule