Schulfest 2007

Wir sitzen alle in einem Boot“;- entsprechend dem Motto unserer in diesem Schuljahr eingeführten Schulordnung, wurde auch dies das Thema unseres Schulfestes am vergangenen Samstag. Pünktlich um 11.00 Uhr drängten sich eine Vielzahl von Besuchern in die Aula der Löscher-Grundschule und wurden von Schulleiterin Frau Durben herzlich begrüßt. Der Schulchor, unter der Leitung von Frau Härtle führte auf musikalische Weise in das Thema ein. Danach sprachen die Kirchenvertreter/innen, Frau Frey und Herr Fock und wünschten gutes Gelingen und viel Glück. Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Kelm bestätigte, dass sich selbstverständlich auch die Eltern ihrerseits „mit im Boot“ befindlich fühlen und demzufolge ihrer Teil dazubeitragen wollen, dass die Umsetzung der Hausordnung gelingt. Den Abschluss des offiziellen Teils bildete die Klasse 1B mit ihrem „Seemannslied“.

Auf dem gesamten Schulgelände und auch in den Klassenzimmern standen nun den Schüler/innen ihren Eltern, Verwandten, Freunden gleichsam dem Motto folgend, vielfältige Spielangebote zur Verfügung. Die Klassen 3a und 3b hatten im Foyer eine musikalische Diavorführung „Der Grasfrosch Fridulin“ vorbereitet, im 1. Stock gab es einen Barfußweg von der Kl.2b und auf dem Flur entstand ein Gemeinschaftsbild, entworfen von der Kl.4a, worauf sich alle Schüler/innen der Grundschule gestalten konnten. Die Kl.1b beschäftigte sich mit „Knoten aller Art“. Bewegungsangebote fanden auf dem Roten Platz statt, betreut von der Kl.4b und die Kl.2a hatte einen Rutschparcours auf dem Schulhof aufgebaut. In der Sporthalle

konnte man sich trainieren im „Raufen, Ringen, Balancieren“. Bei allen Angeboten standen der Teamgeist, die Fairneß, das sich gegenseitig Helfen und Unterstützen im Vordergrund.

Großer Anklang fand auch das reichhaltige Buffet, das ausschließlich von den organisiert wurde. Herzlichen Dank sei an dieser Stelle allen Helfer/innen gesagt. Großes Glück hatten wir auch mit dem Wetter;- bei strahlendem Sonnenschein konnten wir das Fest begehen und genießen. Ein gelungenes Fest, wie von vielen Seiten bestätigt wurde, in diesem Sinne „Schiff ahoi“.