Nikolaus, vergiss uns nicht…

so sangen die 30 Kinder der Klassen 1a und 1b gemeinsam. Und natürlich hat uns der Nikolaus nicht vergessen! Alle Kinder und Lehrerinnen der acht Klassen trafen sich am Nikolaustag in der Aula der Löscherschule um gemeinsam mit vielen Eltern zu feiern. Während wir alle „Lasst uns froh und munter sein“ sangen, kam der Vertreter des Bischofs Nikolaus herein.

Nachdem er sich vorstellte und uns etwas über den wahren Nikolaus berichtete, begann der Vortrag der ersten Klassen. Zunächst trugen die Kinder der 1b die Gedichte „Zum 6. Dezember“ und „Nikolaus“ vor. Anschließend sangen beide Klassen „Ich hör ihn…“. Nun erfuhren wir in dem Sprechspiel „Nikolaus und die Weizenschiffe“ der Klasse 1a mehr von der Geschichte des Bischofs. Nachdem alle Erstklässler gemeinsam „Nikolaus vergiss uns nicht“ sangen, war es soweit. Nikolaus bedankte sich für die rundum gelungene Vorführung und verteilte die Nikolaussocken stellvertretend an die Klassenlehrerinnen. Dabei lobte er auch gleich Frau Ulrich für ihr tolles Klavierspiel. Zum Abschluss des Programms sangen alle gemeinsam die noch fehlenden Strophen von „Lasst uns froh und munter sein“, während uns der Nikolaus verließ. Nun gingen alle Kinder in ihre Klassen, um gemeinsam die Nikolaussocken zu leeren und sich an deren Inhalt zu erfreuen.
Ein großes Lob an die Kinder der Klassen 1a und 1b, die ihre erste große Aufführung in der Schule, mit viel Aufregung und Spannung im Vorfeld, ganz toll gemeistert haben!