Jungs gegen Mädchen

Am 11.03.2019 hat die Klasse 3a zwei Apfelbäume gepflanzt. Eine nette Frau Kumpf hat uns gezeigt was man machen soll. Es gab zwei Teams für je einen Baum.
Einen haben die Mädchen mit Frau Kumpf gepflanzt und den anderen die Jungs mit unserer Lehrerin Frau Röske. das war aber gar nicht so leicht. Als erstes mussten wir den Baum zurecht schneiden. Danach mussten wir ein riesiges Loch graben bis die Wurzeln reinpassten. Dann das Loch wieder zugraben. Danach waren unsere Schuhe richtig dreckig. Jetzt warten wir bis die Bäume wachsen. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht. 
Rebekka Mess 3a

Mädchenbaum gegen Jungenbaum
Am 11.03.2019 waren wir mit Frau Kumpf auf der Streuobstwiese. Das Wetter war stürmisch. Wir haben ein Mädchenteam und ein Jungenteam gegründet. Zuerst haben wir ein Loch mit dem Spaten gegraben und dann haben die Mädchen und ich die Erde mit der Hacke gelockert. Danach haben wir ausprobiert, ob das Loch groß genug ist. Dann hat einer den Baum in das Loch gesteckt und die anderen haben das Loch mit der Schaufel zu gegraben. Wir haben viele Tiere gesehen, zum Beispiel Regenwürmer. Am Schluss haben wir den Baum gegossen. Ich bedanke mich herzlich an Frau Kunpf.
Defne,3a

Der Apfelbaumkampf
Am 11.3.2019 ist die Klasse 3a mit Frau Kumpf zu der Streuobstwiese gegangen. Uns wurde erklärt, wie man Bäume einpflanzt. Danach haben wir zwei Teams gewählt. Die Teams bestanden aus Jungs gegen Mädchen. Erst mal mussten wir ein breites und tiefes Loch graben. In dieser Zeit haben wir viele Insekten gefunden. Als nächstes haben wir den Baum eingepflanzt. Dann haben wir die Wurzel mit Erde zugeschüttet. Als letztes haben wir die Bäume gegossen. Bevor wir zurück in die Schule gegangen sind haben wir Fotos gemacht. Das war ein toller Tag.
Nikita, 3b

Einpflanzen eines Baumes
Am 11.03.19 gingen wir mit der ganzen Klasse und unserer Klassenlehrerin Frau Röske zu der  Streuobstwiese in Möglingen. Zuerst mussten wir unsere Materialien zeigen die, wir mitgebracht haben. Dort angekommen, zeigte uns Frau Kumpf liebevoll, wie man einen Baum schneidet. Danach hatten wir die Aufgabe mit Schaufel und Spaten ein großes Loch zu graben.  Wir haben auch einen langen schweren Pickel in die Erde gehauen. Es war faszinierend, welche Tiere es so unter der Erde gab. Nachdem wir das Loch gegraben hatten, stellten wir den Apfelbaum in die Erde. Damit das Loch nicht offen bleibt, schlossen wir es mit der Erde wieder zu. Als nächstes haben wir den Stamm mit einen Fressschutz umwickelt. Zum Schluss haben wir mit Hilfe von einer Schnur den Stamm an den Stamm angebunden. Weil die Erde feucht war, wurden unsere Hosen und Schuhe sehr dreckig. Wir bedankten uns bei der lieben Frau Kumpf und machten uns zurück auf den Schulweg.
Ekrem,3a

Jungs gegen Mädchen
Am 11.3.19 ist die Klasse 3a auf der Streuobstwiese in Möglingen gewesen. Da haben wir ein schlechtes Wetter erwischt, weil es gehagelt hat und kalt war. Frau Kumpf hat uns gefragt, ob wir trotzdem gehen wollen. Fast alle wollten auf jeden Fall gehen. Dort durften wir zwei Apfelbäume einpflanzen. Unsere Lehrerin Frau Röske hat vorgeschlagen, dass die Mädchens den einen Baum einpflanzen und die Jungs den anderen. Das war keine leichte Arbeit, denn man musste es genau machen. Es waren schwere Werkzeuge dabei. Die Schuhe waren voller Matsch am Ende. Und ein Dankeschön an Frau Kumpf.
eure Zebieb, 3a

Das grausliche Wetter beim Apfelbaum pflanzen
Am 11.3.2019 ging die Klasse 3a mit Frau Kumpft auf die Streuobstwiese. Dort sollten wir Bäume pflanzen. Wir haben erstmal gesehen wo die Markierung dafür war. Dann haben wir gelernt, wie man Bäume schneidet und dann angefangen. Wir haben gut gearbeitet, aber es war eine schwere Arbeit. Es tat an den Händen und den Armen weh. Aber wir haben trotzdem gearbeitet. Es hat gehagelt und geschneit. Als der Baum fertig gepflanzt war, haben wir ihn gegossen. Wir waren überall schmutzig. Matsch war auf unseren Kleidern und Schuhen. Dann sind wir zusammen zur Schule gegangen
Schönen Gruß von Medina, 3a

Der Apfelbaum
Am 11.03. 2019 gingen wir wieder auf die Streuobstwiese. Dort haben wir einen Apfelbaum eingepflanzt. Als erstes mussten wir ein bisschen Äste abschneiden. Danach mussten wir ein großes Loch buddeln. Das haben wir mit einem Spaten und einem Pickel gemacht. Als wir damit fertig waren haben wir mit einer Leiter und einem Hammer einen Pfosten in die Erde gerammt, damit der Apfelbaum gut steht und dann haben wir denn Apfelbaum reingesteckt. Zum Schluss schütteten wir Kompost und Erde dazu. Wir haben sogar noch kleine Tiere, wie Regenwürmer und Larven gesehen. Ich hoffe es hat euch gefallen!
Marie Oppelland, 3a