Handball-Vormittag

Unter dem Motto „Lauf dich frei, ich spiel dich an“ starteten am Donnerstag die Zweitklässler der Hanfbach- und Löscherschule in einen ereignisreichen Handball-Vormittag. Ziel dieser Aktion, die von den Handballverbänden in Baden-Württemberg initiiert wurde, war es die Schülerinnen und Schüler spielerisch an den Handballsport heranzuführen und ihnen zu zeigen, wie viel Spaß Handball spielen machen kann.Pünktlich um 9:30Uhr trafen 96 Schüler/Innen samt deren Klassen-Lehrerinnen in der Stadionhalle ein und bewiesen, nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung durch Abteilungsleiter Herbert Secker, ihr Können an sechs verschiedenen Koordinationsstationen. Auf dem Prüfstand stand sowohl die Geschicklichkeit und Beweglichkeit, als auch der Umgang mit dem Ball und die Zielsicherheit der Kinder. Hierbei ein großes Lob an alle Kids, die die Stationen mit Bravour meisterten und zeigten, wie viel Talent in ihnen steckt.
Nach einer kurzen Pause galt es, alle Fähigkeiten der Stationen im „Aufsetzerhandball“ zusammen zu bringen: Die Kinder wurden in Mannschaften eingeteilt und spielten auf sechs Spielfeldern eine kindgerechte Form von Handball, wobei sich schnell Mut und Können in Toren äußerten.
Für viele Kinder ging der Grundschulaktionstag um 12 Uhr schon viel zu früh zu Ende, wurde dann allerdings mit einer Siegerehrung angemessen abgeschlossen: Jedes Kind erhielt zum Lohn für seine Anstrengungen das AOK-Spielabzeichen, eine Urkunde und ein kindgerechtes Regelheft.
Ein herzliches Dankeschön geht an die motivierten Schülerinnen und Schüler, deren Klassenlehrerinnen und an die vielen ehrenamtlichen Helfer der Handballabteilung des TV Möglingen, die diesen Vormittag für die Kinder möglich machten.