„Frühlingssingen“ an der Grundschule im Löscher

Nun ist es schon zur Tradition geworden, dass sich die Schüler/innen der Grundschule im Löscher am letzten Tag vor den Pfingstferien in der Aula versammeln, um sich gemeinsam unter dem Motto „Frühling“ auf die Ferien einzustimmen.Nun sind die Pfingstferien dieses Jahr zwar etwas später als sonst, aber der wirklich schönen, harmonischen Stimmung tat das keinen Abbruch und sogar der äußerst beengte Raum, der durch die Baumaßnahmen nur zur Verfügung stand hat die Kinder nicht daran gehindert, fröhlich zu singen und zu musizieren.
Der Chor unter der Leitung von Frau Ulrich stimmte das „kleine Konzert“ an : „Der Winter ist vorüber“ (zweisprachig),  „I like the flowers“, „Frühlingsgefühle“ u.v.a. gaben sie zum Besten. Die Flötengruppe von Frau Rohr begleitete den Chor dabei, stimmte aber auch Lieder an, die gemeinsam von allen mitgesungen werden konnten, „Kuckuck ruft’s  aus dem Wald“, „Komm lieber Mai“ u.a., die Kinder der Kl.2a (Frau Müller) hatten  E.Mörikes  „Er ist’s“ vorbereitet und stimmungsvoll vorgetragen und die Kl. 3a und 3b (Frau Klein) trugen das peppige „Kribbeln im Bauch“ vor.  Gekribbelt hat es bestimmt ein wenig auch bei den Solisten: Henriette, Moritz, Lina, Lena aus der Kl.3a und bei Paula und Janine aus der Kl.3b.
Begleitet wurden die Flöten.-und Chorkinder von den beiden Violinen Alana und Yannik aus der Kl.3b. Nadja aus der Kl.3a trug noch ein Frühlingslied auf dem Klavier vor und mit großer Begeisterung fand das Frühlingssingen seinen Abschluss mit dem Lied „Faulsein ist wunderschön“, wer findet das nicht? Dabei konnte die ganze Schule mitsingen und danach beschwingt in die Ferien gehen.