Die Autorenlesung mit Tino

Wir – die Klassen 4a und 4b der Löscherschule haben am 24.11.2017 das Bürgerhaus besucht. Dort gab es für uns eine Autorenlesung. Tino hieß der Schriftsteller und hatte schon ca. 200 Lesungen. Die Bücher die er dabei hatte hießen zum Beispiel: „Pieps“, „Mein Freund der Delfin“ und „Der Elefant im Klassenzimmer“.Wir Kinder durften dem Buchautor Fragen stellen. So fanden wir unter anderem heraus, dass er 1988 seine erste Geschichte geschrieben hatte und er 55 Jahre alt ist. Insgesamt hat er 28 Kinderbücher und 1 Buch für Erwachsene geschrieben. Am liebsten schreibt er in der Badewanne und reist gerne um die Welt.

Tino stellte uns das Buch „Der Elefant im Klassenzimmer vor“. In diesem Buch stehen nur Geschichten über eine Indienreise, die Tino selbst erlebt hat. Während er abenteuerliche Erlebnisse aus Indien erzählte, zeigte er uns dazu selbst erstellte Dias. Wir lauschten gespannt:

Tino reiste mit seinem Freund nach Indien. Eines Tages fuhren sie mit einem Boot in einem Fluss. Sie suchten nach Wasser zum Zähneputzen. Im Fluß konnte man nicht baden, weil es dort Wasserschlangen gab. In einem See, der zwar sauber war, gab es gefährliche Krokodile, die sechs Meter lang waren. Dann war Tino mit seinem Freund in einem Naturschutzgebiet. Dort durften sie auf dem Rücken eines Elefanten durchreiten. Der Elefant ist falsch abgebogen und landete im Affengebiet. Die Affen waren streitsüchtig. Als sie endlich wieder draußen waren, sind sie einem seltenen Tiger begegnet. Danach hat Tino einen Jungen gesehen. Weil er seine Sprache nicht kannte, haben sie sich mit Zeichensprache verständigt. Der Junge hat gezeigt, in welche Richtung sie gehen sollten. Sie kamen zu einem Dschungeldorf. Als sie ein bisschen weiter im Dorf drin waren, entdeckten sie eine Mädchenschule. In der Schule saßen die Schüler auf dem Boden und es wurde mit den Händen sehr scharfes Essen gegessen. Danach durfte Tino noch den Palast der Götter anschauen. Am nächsten Tag hatte er eine Begegnung mit einer Kobra. So endete Tinos lebendige und spannende Erzählung über seine Abenteuer in Indien.

Wer sich für Indien und ferne Länder interessiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Zum Schluss durften wir aus einem geheimnisvollen Koffer noch Gegenstände aus Indien bewundern. Darin befanden sich zum Beispiel besondere Kleidungsstücke und ein echter Dolch.

Jeder Schüler bekam noch zum Abschied ein wunderschönes Autogramm. Man durfte sich eine Figur oder ein Tier wünschen. Diese malte Tino dann zu unserem Erstaunen in sekundenschnelle auf.

Vielen Dank an Herrn Kelm von der Bücherei Möglingen, der uns diese tolle Lesung ermöglichte.

Gruß Laura, Klasse 4a