Der Ausflug zum Leudelsbach

Wir haben mit der ganze Klasse Boote gebaut. Es hat sehr lange gedauert, bis alle mit dem Bauen fertig waren. Aber nach einiger Zeit waren wir fertig mit unseren Booten, und wir konnten sie alle anschauen. Ein paar Tage später sind wir endlich zum Leudelsbach gegangen, um die Boote zu testen. Wir brauchten ein bisschen für den Weg. Nach einiger Zeit sind wir dann angekommen. Michael hatte eine Badehose dabei. Er hatte die Badehose angezogen und ist ins kalte Wasser gehüpft um die Boote, die nicht geschwommen sind zu retten. Es gab große Boote und kleine Boote. Die meisten Boote sind gut geschwommen. Jede Gruppe wollte ihr eigenes Boot selber ins Wasser lassen. Andjela hatte ein U-Boot aber der Bach war nicht tief genug, deswegen war es ein nur ein normales Boot. Nach einiger Zeit war fast die ganze Klasse im Wasser und hat gespielt. Michael und Marc sind sogar getaucht. Michael und Arda haben eine kleine Höhle gefunden und Michaels Bein ist kurz darin stecken geblieben. Nevio hat sein Boot am Ende kaputt gemacht, weil es nicht mehr geschwommen ist. Nachdem wir alle Boote getestet hatten waren wir noch ein bisschen im Wasser und sind danach wieder in die Schule gelaufen. Der Tag hatte uns allen viel Spaß gemacht.

Bericht von Arda und Michael

 

Der Leudelsbach

Es war ein heißer Tag. Wir gingen zum Leudelsbach. Die Klasse 3a hat Boote gebaut und das hat auch gut geklappt. Die ganze Klasse hat Boote gebaut und die wollten wir im Bach fahren lassen. Es hatte mehrere Tage gedauert bis wir zum Bach durften. Michael hat mit seiner Badehose den Floßretter gespielt. Das Wasser war eisig kalt aber das war allen egal. Es war der beste Schultag ever! Adrians und Nicoles Boot ging kaputt. Nevios und Leonarts Boot schwamm gut. Michaels und Nicolas´ Boot war riesig. Gülsen und Andjela haben ein U-Boot gebaut.

Die restlichen Boote sind auch sehr gut geschwommen. Wir durften noch ein bisschen im Bach spielen. Es war ein schöner Tag.

Bericht von Nevio, Adrian und Nike