Der Ausflug ins Möglinger Rathaus

Die Klassen 4a und 4b der Löscherschule hat am 1.10. das Möglinger Rathaus besucht. Als erstes hat uns Frau Wolf, die Assistentin der Bürgermeisterin, sehr herzlich begrüßt und empfangen. Sie führte uns in den Sitzungsaal und alle durften dort auf den Ledersesseln Platz nehmen. Wir fühlten uns wie Gemeinderäte und Mussie saß sogar auf Frau Schwaderers Platz.  Dort lagen für uns Schlüsselanhänger, Bonbons zum Naschen und Kugelschreiber bereit. Frau Wolf erzählte uns Interessantes über den Sitzungsaal, dass hier zum Beispiel der Gemeinderat tagt und wo die Presse ihren Sitz hat.

Die Führung startete für uns im Standesamt, in dem man heiraten kann. Im Standesamt trafen wir Frau Schmid. Es werden dort nicht nur Hochzeiten geschlossen, sondern auch Sterbefälle bearbeitet. Sie erzählte uns, dass in den Raum 30 Besucher passen. Alle Paare, die sie bisher getraut hat, sind noch verheiratet.

Anschließend durften wir das Postamt besichtigen. Dort gibt es eine sogar eine automatische Frankiermaschine. Danach sind wir ins Passamt gegangen, wo Pässe gemacht werden.

Als nächstes trafen wir im Fundbüro den Ortspolizisten. Dort werden verlorene Gegenstände wie Fahrräder, Schlüssel, Handies und sogar Geld abgegeben. Wir haben ihm sehr viele Fragen gestellt. Uns interessierte besonders, welche Gegenstände am meisten gefunden werden. Es sind Schlüssel und Fahrräder.

Nachdem wir Frau Schwaderes Büro besichtigt hatten, trafen wir uns zum Schluss wieder im Sitzungssaal. Wir durften dort Frau Schwaderer Fragen stellen. Zum Beispiel: Hat Möglingen ein „Goldenes Buch“? Wieso wird der Bolzplatz abgerissen? Sie beantwortete uns geduldig alle Fragen. Wir erfuhren, dass sie gerne Bürgermeisterin ist, weil der Beruf viel Abwechslung bietet. Sie aber wenig Freizeit hat. Der Tag war schnell vergangen. Das war ein sehr schöner Ausflug. Vielen Dank an alle Mitarbeiter der Gemeinde. Es war toll, dass wir kommen durften.

Klasse 4a