Das Apfelsaft-Projekt

An einem Vormittag Anfang Oktober hatten wir, die Klasse 4b Apfelsaft-Projekt. Wir trafen uns nach der großen Pause mit Frau Kumpf auf dem Schulhof. Frau Kumpf hatte eine Apfelpresse und viele frische Äpfel dabei, denn heute wollten wir Apfelsaft pressen. Als erstes erklärte sie uns wie alles ablaufen würde. Danach teilte sie uns in Gruppen ein. Alle Mädchen in der Klasse kamen in eine Gruppe. Unsere erste Aufgabe war es, Äpfel zu schneiden. Als die Jungs, die fürs Äpfel waschen zuständig waren, mit der ersten Ladung gewaschener Äpfel kamen, schnappte sich jedes Mädchen einen Apfel und begann ihn in der Mitte durchzuschneiden. Die Gruppen wechselten auch durch, so dass jeder mal an jeder Station sein konnte. Meine Gruppe  ging als nächstes zur Apfelpresse, wo wir die geschnittenen Äpfel  pressen durften. Jeder der wollte durfte an der Kurbel drehen. Ich war meistens damit beschäftigt, die halbierten Äpfel in die Presse zu werfen. Nachdem dies erledigt war, gingen wir zu der Station wo die Äpfel gewaschen werden mussten. Jede von uns nahm sich einen Apfel, und wusch ihn ab. Danach brachten wir den Jungs die gewaschenen Äpfel in kleinen Eimern. Nun konnten diese auch geschnitten werden. Nach fleißiger Arbeit wurden wir für unsere Mühen belohnt: Endlich durften wir den frisch gepressten Apfelsaft probieren.Ich fand er schmeckte viel intensiver und süßer als den Apfelsaft den ich aus dem Supermarkt kenne. An diesem Vormittag habe ich viel Neues über Apfelsaft gelernt.
Von Antonia

 

Das Apfelsaftprojekt
Am Montag den 14.10.19 hatten wir, die 4b, Apfelsaftprojekt . Da die 4a vor uns auch schon Apfelsaftprojekt hatte, waren die Sachen dafür schon auf dem Schulhof aufgebaut. Die Frau Kumpf war auch schon da. Als erstes erklärte sie uns was es alles für Stationen gab, es gab Äpfel schneiden, Äpfel waschen und die Äpfel pressen  Dann teilte sie uns in verschiedene Gruppen ein. Und dann ging´s auch schon los.  Meine 1. Station war Apfel schneiden. Meine 2. Station war Äpfel waschen und meine 3. Station war Äpfel pressen. Das Äpfel schneiden hat mir am meisten Spaß gemacht. Als jeder jede Station gemacht hatte durften wir alle noch einmal pressen. Als wir dann genug Saft gepresst hatten durften wir den Saft dann noch probieren , und wer eine Flasche dabei hatte durfte man sich da auch noch was reinfüllen , und mit nach Hause nehmen.  Also ich fand den Saft ein bisschen süß , aber sonst war er echt lecker. Ich fand es war ein sehr schönes Erlebnis.
Geschrieben von : Ida Brillinger

Zum Apfelsaft Pressen haben wir uns auf dem Schulhof versammelt. Wir haben die Äpfel gewaschen und zum Aufschneiden an die Streukiste gebracht. Nach dem Aufschneiden werden die Äpfel zerhackt und in ein großes Fass gelegt, in dem schon ein Tuch liegt. Mit dem Tuch werden die Äpfel abgedeckt und die Presshölzer oben drauf gelegt. Jetzt wird die Maische gepresst und der Apfelsaft läuft aus dem Fass in einen Eimer. Den Apfelsaft zu pressen war echt anstrengend. Wir durften alle den frisch gepressten Saft probieren nach getaner Arbeit. Der war lecker.
von Finn Geisbüsch

Das Apfelsaftpressen
Am 9.Oktober haben wir, die Klasse 4b Apfelsaft gepresst. In den letzten zwei Schulstunden sind wir auf den Schulhof. Dort fand das Apfelsaftpressen statt. Frau Rosswoog vom Streuobstwiesenprojekt zeigte uns das Apfelpressen. Nachdem sie uns begrüßt hatten stellten wir uns in einem großen Kreis auf. Danach teilte sie uns in Gruppen auf. Alle Mädchen kamen in eine Gruppe. Wir sollten die Äpfel schneiden. Die Jungs musste dann pressen oder die Äpfel waschen. Aber das war nicht schlimm, weil jeder mal alles machen konnte. Diese Durchgänge wiederholten wir öfter. Am Schluss als alle Äpfel gepresst waren durften wir den Apfelsaft probieren. Er schmeckte sehr süß. Er hat viel besser als der Apfelsaft aus dem Supermarkt geschmeckt. Am Schluss mussten wir noch putzen und aufräumen. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.
Geschrieben von Alessa