Autorenlesung an der Grundschule im Löscher:

Die Autorin Uta Reichardt stellt ihr neues und erstes Kinderbuch vor: „Verflixt und zugeMÄHt“  Henny und das Geheimnis der verschwundenen SchafeAm Freitag, den 22.11.2013 durften die Viertklässler der Grundschule im Löscher das „Erstlingswerk“ der äußerst sympathischen Autorin Uta Reichardt kennenlernen.Die Hauptperson des Buches Henny, ein 11-jähriger Junge, gerät während eines Urlaubs mit seinen Eltern in ein spannendes Abenteuer mit Schafen. Zunächst hatte Henny überhaupt keine Lust auf einen langweiligen Wanderurlaub mit seinen Eltern, aber er musste mit.  Was er dann erlebt in dem Urlaubsort ist alles andere als langweilig. Und seine beiden Stoffschafe „Nanamäh“ und „Ammeliese“ haben auch ein Geheimnis: Auf unerklärliche Weise erwachen die beiden Stofftiere mitunter zum Leben und spielen in dem Krimi um die verschwundenen Schafe eine ganz wichtige Rolle.
Im Bergdorf verschwinden nachts immer wieder Schafe. Die Polizei tappt völlig im Dunkeln. Schließlich wird auch noch Ammeliese entführt. Henny macht sich auf die Suche und gerät dabei immer tiefer in die Berge. Bis endlich der Dieb gefasst werden kann, hat er allerlei gefährliche Abenteuer zu überstehen. Frau Reichardt hatte „Nanamäh“ und „Ammeliese“ mitgebracht und wir konnten uns von ihrer „leibhaftigen“ Existenz überzeugen. Die Idee zu dieser Geschichte bekam Frau Reichardt während eines Urlaubs in Schottland: „Dort gibt es so viele Schafe“, und sie verriet uns auch, welche interessanten neuen Ideen sie für ihr nächstes Buch hat. Diesmal soll es um Wölfe gehen … zum Glück sind die Schafe wieder in Sicherheit! Ein herzliches Dankeschön an Herrn Kelm und die Bücherei Möglingen, wir freuen uns, dass wir immer wieder interessante Autoren/innen kennenlernen dürfen.
M.Klein