Ausflug der Klassen 4 ins Mercedes Benz Museum 2012

Der tolle Ausflug ins Mercedes-Benz-Museum
Am 22.11.12 war die Klasse 4b aus der Löscherschule im Mercedes-Benz-Museum
Als erstes gingen wir in einen Saal und schauten die Entwicklung des Autos an und bekamen ein Quizheft, das wir ausfüllen mussten .Wir wurden mit einem Lift der an der Wand festgemacht war nach oben transportiert.

Als wir im 8ten Stock ankamen sahen wir ein ausgestopftes Pferd und andere tolle Sachen. Zum Beispiel: der Mercedes-Simplex 40 PS, der Mercedes-Benz 300 SEL, Mercedes-Benz 300 SL Coupe. Wir saßen auch im Bus der deutsche Fussballnationalmannschaft. Am Schluss bekamen wir einen Anhänger darauf steht – Mercedes-Benz-Museum .
Ich fand es toll! Von Julius von Klitzing, 4b

Am Donnerstag den 22.11.2012 fuhren die 4a und 4b in das Mercedes-Benz Museum nach Stuttgart. Es gab dort einen Aufzug, der ein großes Fenster hatte. Außerdem sahen wir einen Mercedes, der Türen hatte, die aussahen wie Flügel. Danach haben wir ein Aufgabenheft mit Fragen bekommen. Diese mussten wir beantworten. Zum Beispiel haben wir rausgekriegt, dass die Mützen von den Fahrern früher aus Leder waren.
Nachdem wir fertig waren bekam jeder einen Schlüsselanhänger geschenkt. Anschließend gingen wir die Treppe hinunter und da sahen wir Autos an einer schrägen der Wand stehen. Bisher war dieser Ausfluug der Schönste in diesem Schuljahr.  Von Merisa Klasse, 4a

Die vierten Klassen der Löscherschule in Möglingen machten einen Ausflug in das Mercedes-Benz-Museum. Es war toll, es gab einen Lift der hing innen an der Wand und fuhr hoch und runter. Wir sahen als erstes einen Film an, er informierte uns über das Museum. Wir bekamen ein Quizheft am Schluss war es ausgefüllt und wir bekamen einen Schlüsselband. Wir sahen einen Motor er stank, die ersten Autos wurden mit  Diesel angetrieben. Wir sahen einen Mercedes Simplex und ein Papamobil es war ein umgebauter Offroader er war weiß. Wir saßen im Bus der deutschen Fussballnationalmannschaft. Es war toll! Von Maximilian Pfaffmann, 4b

Am 22.11.2012 waren die Klassen 4a und 4b der Löscher Schule in Möglingen im Mercedes-Benz Museum. Als erstes sahen wir einen Film an. Dann bekamen wir ein Quizheft mit 22 Fragen. Danach fuhren wir mit dem Aufzug in den 8-ten Stock. Als wir oben ankamen wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Ich, Irem, Merisa, Eufemia, Habibe und mein Papa liefen durchs ganze Museum und beantworteten die  22  Fragen. Anschließend vesperten wir alle gemeinsam und dann fuhren wir nach Hause. Es war sehr interessant und sehr schön. Von Michelle Schweikert, 4a

Die Klasse 4a und die Klasse 4b der GS im Löscher gingen am 22.11.12 ins Mercedes-Benz Museum. Dort haben wir zuerst einen  Film angeschaut. Alle haben ein Fragenbuch und einen Stift bekommen. Dann wurden wir vor einem roten Mercedes-Benz Auto fotografiert. Als wir im 1.Stock angekommen waren sahen wir einen seltsamen Aufzug, da konnten insgesamt 26 Personen hinein. Im 8. Stockwerk haben wir ein ausgestopftes Pferd gesehen. Später haben wir die ersten Autos gesehen und wir mussten in unserem Rätselbuch die Fragen beantworten. Als wir weiter unten waren könnten wir im Multimediabereich weitere Fragen aus unserem Buch beantworten. Wir sahen blitzblanke und schöne Autos. Am Schluss haben wir einen Anhänger bekommen. Das war der beste Ausflug. Von Dilara Tekin, 4b

Am Donnerstag, den 22.11.2012 unternahmen wir, die 4a und unsere Parallelklasse, die 4 b einen Ausflug in das schöne Mercedes Benz Museum. Wir wurden auf 4 verschiedene Autos aufgeteilt. Nach einer Fahrt von 40 min kamen wir endlich an. Das Gebäude war riesengroß. Die Fensterscheiben glitzerten in der Sonne. Wir gingen bewundernd hinein und suchten die anderen Gruppen. Als wir sie gefunden hatten und alle beisammen waren, legten wir unsere Jacken und Rucksäcke in einen kleinen Container. In der Nähe war eine Theke, an der alle sich ein Aufgabenheft und einen Bleistift abholten. Dann gingen wir in einen Saal, in dem wir einen Film über das Mercedes-Benz Museum ansahen. Als der Film geendet hatte, gingen wir in einen Raum, in dem ein roter Rennwagen stand. An diesem machten wir ein Klassenfoto. Dann liefen wir zum Aufzug. Der Aufzug fuhr hoch und wir sahen draußen einen Film. M 1 war die erste Station, nach dem Aufgabenheft zu schließen. Und so stiegen wir auf M 1 aus. Die erste Aufgabe lautete: Was sind Pioniere? Um diese Frage zu beantworten, mussten wir uns umsehen. An der Wand war ein Text, der von Pionieren handelte. Pioniere waren nämlich Entdecker und Erfinder. Es gab 11 Flächen auf denen wir Aufgaben lösten. Einige Fragen haben uns besonders gefallen: Wir mussten einen Mercedes Simplex 40 PS mit 4 Zylindern (80km/h) suchen. Wir mussten die Nummer auf dem Kühler finden. Sie war: 508.Die letzte Etappe führte uns zu Rennautos wo wir einige Exemplare fanden, die immer älter wurden. Wir mussten einen Rennwagen suchen, der auf einem Bild im Beiheft abgebildet war. Der alte Rennwagen hieß Phönix. Das Mercedes-Benz Museum war ganz toll. Es war schade, dass wir so schnell durch die Räume gehen mussten. Wir würden gerne noch einmal privat in das Museum gehen. Von Jorina, Lara und Eufemia Klasse 4a

Es war ein langer Ausflug, das Mercedes- Benz Museum ist sehr groß es gab viele Autos. Wir sahen alte Autos und Rennautos. Das Museum ist 8 Etagen hoch. Wir bekamen ein Rätselheft, davor haben wir einen Film angeschaut. Ein Auto hatte sogar Türen, die aussahen wie Flügel. Meine Klasse 4b und die 4a aus der Löscherschule waren im Mercedes- Benz Museum alle sind zusammen mit dem Aufzug hochgefahren. Dann sind die Erwachsenen mit den Kindern zusammen los gelaufen. Zum Schluss haben wir noch gevespert. Am Ausgang hat jeder einen Schlüsselband bekommen. Der Ausflug war sehr schön. Von Tiffany Musolf, 4b

Am 22.11.2012 besuchten wir, die Klassen 4a und 4b, das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Dort angekommen, haben wir zuerst ein Quizheft und einen Stift bekommen. In dem Quizheft waren Fragen, die wir durch die Besichtigung beantworten konnten. Zuerst haben wir einen Film über die Entwicklung des Autos gesehen. Danach haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und sind dann mit einem Aufzug in den 8. Stock gefahren. Dort ging die Besichtigung los. Wir konnten uns das erste Auto ansehen, Busse anschauen, einen Müllwagen besichtigen und verschiedene Renn- und Formel 1 Wagen ansehen. Auch Raketenautos und Solarautos haben wir gesehen.  Besonders gut hat mir der Formel 1 Rennwagen von Louis Hamilton gefallen. Das Museum hat 8 Stockwerke und man muss 2,5 Kilometer laufen um alles zu sehen. Am Ende haben wir alle noch einen Schlüsselanhänger bekommen. Es war ein schöner und interessanter Ausflug. Von Maximilian Hönig, 4a

Das Mercedes-Benz Museum ist eine tolle Ausflugsmöglichkeit für große und kleine Autoliebhaber. Es gibt dort von den ältesten bis zu den neusten Rennautos alles zu sehen. Das Museum ist sehr groß, man muss mit einen Lift nach oben fahren. Das Gebäude ist 8 Etagen hoch, man muss 2,5 Kilometer laufen bis man wieder unten ist. Meine Klasse 4b und die 4a aus der Löscherschule waren dort und wir fanden es sehr toll. Es gibt einen großen Vesperbereich. Und am Ende bekam jeder ein Schlüsselband. Die Angestellten sind sehr nett und erklären alles über Autos. Der beste Ausflug den ich gemacht habe. Von Fabian Weipert,  4b

Am Donnerstag denn 22.November 2012 sind wir mit der Klasse 4b ins Mercedes-Benz Museum gefahren. Das Mercedes-Benz Museum befindet sich in Stuttgart. Als wir ankamen, haben wir im Parkhaus geparkt und dort standen schon in Glastruhen ganz viele tolle AMG Mercedes- Sportwagen mit hohen Geschwindigkeiten und tollen Formen. Als wir rein gingen, waren alle  erstaunt über die tollen Sportwagen. Sie sahen sehr
beeindruckend aus. Es ging noch viel weiter. Danach hat jeder ein kleines Heftchen bekommen mit Fragen übers Mercedes-Benz Museum. Als es jeder hatte, haben wir uns in Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe waren 4 bis 5 Kinder. Davor haben wir mit der Klasse einen kleinen Film übers Museum angeschuat. Als der Film zu Ende war, sind wir in unseren Gruppen losgegangen. Im Museum gabs viele alte und neue Autos, aber auch Sportwagen. Auf jeder Etage gab es einen kleinen Monitor, in dem man die Informationen über die Autos bekommt. Es war sehr toll im Mercedes-Benz Museum. Leider mussten wir nach Hause fahren. Von Erik, 4a