Apfelsaft-Projekt an der Grundschule im Löscher

Das war der 3.Streich resp. der dritte Termin unseres Ganzjahresprojektes.
Nachdem wir im Herbst auf den Streuobstwiesen Äpfel ernteten und selbst Apfelsaft herstellen durften, im Winter uns die Bratäpfel mit Vanillesauce schmeckten,- konnten die beiden dritten Klassen der Löscher-Grundschule am 4.5.und 5.5.2011 Apfel.-und Birnenbäume pflanzen. Ein wirklich toller Tag und wir sind mächtig stolz auf unser Tagwerk, aber dass Bäume pflanzen harte Arbeit ist, haben wir dabei leibhaftig erfahren. Zuerst musste ein tiefes Loch gegraben werden, unglaublich wie steinhart Erde sein kann. Eine Stunde „buddelten“ wir, echtes „teamwork“ war hierbei gefragt. Danach mussten die Bäume zurecht geschnitten werden, gestützt durch einen Pfosten wurden die kleinen Bäumchen schließlich eingegraben.  Die Baumrinde wurde noch ummantelt von einer Kunststoffhülle, zum Schutz vor unliebsamen, knabberlustigen Gesellen.
Zum Schluss mussten die Setzlinge natürlich noch ausgiebig gewässert werden.  Glücklicherweise war ein Teich gegenüber, aus dem wir mit Wassereimern Wasser holen konnten. Unser Brezelvesper mit Möglinger Apfelsaft haben wir uns also redlich verdient. Es war sehr lecker und der Familie Motz sei an dieser Stelle auch einmal ein herzliches Dankeschön gesagt.
Natürlich werden wir auch weiter unsere Bäumchen gut im Auge behalten, hegen und pflegen und vielleicht können wir ja (in ein paar Jahren) einmal Äpfel oder Birnen von ihnen ernten.