Apfelprojekt 2014

Bei wunderschönem Wetter zog die Klasse 3a und 3b zusammen mit Fr. Röske, Fr. Löser und unseren Studenten am 11.April 2014 los um Apfelbäumezu setzen.
Am Ententeich vorbei ging es zu den Streuobstwiesen. Dort Trafen wir Frau Schlange mit Kollegin, die uns zu Beginn erst mal ganz genau den Ablauf erklärte.Danach haben wir uns in 4 Gruppen aufgeteilt und an die Arbeit gemacht. Beim Graben des Loches mussten alle in der Gruppe kräftig mit anpacken. Nur mit guter Teamarbeit gings voran. So mancher Regenwurm musste vor den Spaten gerettet werden. Nachdem nun alle Löcher groß genug waren, haben wir von Frau Schlange noch gezeigt bekommen, worauf es beim Bäumeschneiden ankommt und dann wurden alle Bäumchen in die Erde gesetzt und eingegraben. Anschließend haben wir Wasser aus dem Ententeich geholt und unsere Bäumchen großzügig gegossen.
Damit die noch sehr zarten Bäumchen vor dem Wind geschützt sind, wurden sie an die linke Seite eines Pfahles befestigt.
Da das Klopfen der Pfähle in den Boden unsere Kräfte uberstiegen hätte, bekamen wir von einem Mitarbeiter des Bauhofes und seinem Frontlader Unterstützung.
Nach getaner Arbeit gab es noch ein gemütliches Vesper mit gutem Möglinger Apfelsaft und Butterbrezeln mit Wurst und Käse. Wir bedanken uns bei Frau Schlange für diesen tollen Tag.
Danach konnten wir alle gut gelaunt in die Osterferien starten.

Alina und Sabine Gemmrich