7. Völkerball-Freundschaftsturnier der Möglinger vierten Klassen

Spiel     &     Spaß     &    Fairness 

Am Freitag, den 29. März 2019 trafen sich etwa 100 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus der Furtbachschule, der Löscherschule und der Hanfbachschule zu einem ganz besonderen sportlichen Event:

Bereits zum siebten Mal spielten die Grundschulkinder in gemischten Mannschaften gegen- und miteinander Völkerball.

Wie in den Jahren zuvor, setzten sich die acht Teams jeweils aus den drei Möglinger Grundschulen zusammen. Es spielte also nicht eine Schule gegen die andere, sondern der Teamgedanke der gemischten Mannschaft und Fairplay in allen Spielen standen im Mittelpunkt des Völkerball-Turniers.

Die Schiedsrichterinnen bewerteten bei vielen spannenden Spielen genau, ob faires Miteinander und sportliche Fairness von allen Teams eingehalten wurden.

Die fairste Mannschaft des Turniers erhielt den Sozialpreis des Turniers.

Dieses Jahr wurde die Mannschaft „Pink“ Fairplay – Sieger des Völkerball-Freundschaftsturniers und die Gewinnergruppe kann sich über einen schönen gemeinsamen Ausflug in die Eisdiele freuen. Die Mannschaft „Weiß“ sicherte sich den Turniersieg.

Hervorragend unterstützt wurden die Kinder und Lehrerinnen der Möglinger Grundschulen von der Lerngruppe 9 der Hanfbach-Gemeinschaftsschule und den Hausmeistern der Stadionhalle.

Wieder einmal zeigte sich, dass mit viel gemeinschaftlichem Engagement ein solch gelungenes Sportereignis möglich ist.

Auch im nächsten Jahr wird es bestimmt wieder für die Viertklässler heißen: Sport, Spiel und Fairness machen richtig Spaß

 

Die beteiligten Möglinger Grundschullehrerinnen des Turniers